von links: Dezernentin Dr. Beatrix Wallberg, stv. Fraktionsvorsitzender Ingo Ellermann, Fraktionsvorsitzende Angelika Fleischer

Kein Wetter kann sie hindern: Grüne begrüßen die neue Dezernentin Dr. Beatrix Wallberg

Die grüne Kreistagsfraktion Herford freut sich auf die neue Dezernentin, die von den Fraktionsvorsitzenden Angelika Fleischer und Ingo Ellermann bei winterlichem Wetter vor dem Kreishaus begrüßt wurde.

Dr. Beatrix Wallberg hat am 1. Februar das Dezernat II in der Verwaltungsleitung des Kreises übernommen. Sie ist die erste Frau, die im Kreishaus ein Dezernat übernimmt und dann auch noch für den grünen Bereich Umwelt, Planen und Bauen, Straßenverkehr und die Bereiche Verkehrswege, Grünanlagen und Abfallentsorgung.

Älteren Herforder*innen ist Beatrix Wallberg noch bekannt als Leitern des Umweltamtes der Stadt.
Danach leitete sie das Umweltamt im Kreis Minden-Lübbecke.

Die Erwartungen sind hoch an die promovierte Agrar- und Umweltwissen­schaftlerin. Doch Wallberg freut sich auf die neue Herausforderung, die Zusammenarbeit mit den Mitarbeitenden in den Ämtern und Abteilungen und den Austausch mit den politischen Akteur*innen im Kreis.

Ellermann kommentiert: “ jetzt können wir die grünen Umweltthemen im direkten Austausch mit der Kreisverwaltung noch besser beraten und schneller voranbringen“.

Die grüne Kreistagsfraktion ist gespannt auf den inhaltlichen Austausch über Abfallkonzepte, ökologischere Bauplanungen, weiterentwickelte Mobilität, die Zusammenführung und Fortschreibung der Landschaftspläne sowie eines flächenschonenden Regionalplanes.

Verwandte Artikel