Grüne reichen Anregung zur Neuaufstellung des Regionalplanes OWL 2035 ein

Biotop soll weiterhin geschützt werden
Grüne reichen Anregung zur Neuaufstellung des Regionalplanes OWL 2035 ein

Die Politik hatte dem Henke-Logistikzentrum im Gohfelder Gewerbegebiet zwischen Brückenstraße und Gohfelder Straße eine Absage  erteilt.
Um dieses Areal zukünftig besser zu schützen, reichen die Grünen zur Neuaufstellung  des Regionalplanes OWL 2035 eine Anregung ein.

Es handele sich bei diesem ökologischen wertvollen Areal um ein größeres Waldstück, das etwas zwei Drittel der Fläche im nördlichen Teil einnehme. Im südlichen Teil befinde sich beweidetes, eingezäuntes Grünland. Die Waldfläche ist neben älteren Eichen mit Birke  und Weide bestückt.  Weiterhin befindet sich in dem bewaldeten Bereich ein Bachlauf, welcher durch Roterlen und insbesondere im östlichen Teil vermehrt durch Traubenkirsche und Hasel geprägt ist.

Bei der Aufstellung des Regionalplanes 2035 soll diese ökologische wertvolle Fläche für den Biotopverbund als wichtiger und schützenswürdiger Landschaftsbestandteil Berücksichtigung finden.

Verwandte Artikel