Foto auf dem Herforder Bahnhof (v.l.n.r.): Claudia Raukohl, Matthi Bolte, Sascha Steffen, Johannes Ridderbusch, Angela Schmalhorst, Herbert Even, Toni Hofreiter, Heidi Hetz

Foto auf dem Herforder Bahnhof (v.l.n.r.): Claudia Raukohl, Matthi Bolte, Sascha Steffen, Johannes Ridderbusch, Angela Schmalhorst, Herbert Even, Toni Hofreiter, Heidi Hetz

Toni Hofreiter (MdB), grüner Fraktionsvorsitzender im Bundestag, auf dem Herforder Bahnhof

Stadt Herford. Zu einem kurzen Besuch kam der Fraktionsvorsitzende von Bündnis90/Die Grünen im Bundestag, Anton Hofreiter, auf den Herforder Bahnhof. Anlass: Die Aktion „Bahnhof-Check OWL“, bei der Bahnhöfe in ganz Ostwestfalen- Lippe durch den Bezirksverband der Grünen begutachtet werden.

Mitglieder des grünen Stadtverbandes übergaben Hofreiter, früher verkehrspolitischer Sprecher der grünen Bundestagsfraktion, eine Bewertung mit den Stärken und Schwächen des Herforder Bahnhofs (s. beil. Zusammenfassung mit Einzelbewertung). Begleitet wurde Hofreiter durch den Bielefelder Landtagsabgeordneten Matthi Bolte, der den „Bahnhofs- Check“ mit initiiert hatte.

Im Gespräch wurde auch auf die vorgesehenen Erneuerungsmaßnahmen (Bahnsteigverlängerung, Ergänzung der Beleuchtung, Errichtung eines Wetterschutzhauses für die Gleise 4/5) sowie auf die Notwendigkeit des viergleisigen Ausbaus der Bahnverbindung zwischen Minden und Haste b. Hannover hingewiesen.

Verwandte Artikel