Jürgen Müller auf der Kreismitgliederversammlung von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Jürgen Müller auf der Kreismitgliederversammlung von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Jürgen Müller tritt an

Landrat Jürgen Müller wird von SPD und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN erneut als gemeinsamer Landratskandidat für die Kommunalwahl 2020 im Kreis Herford vorgeschlagen

Der Kreisvorstand der SPD und die Mitgliederversammlung von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Kreis Herford haben diesen Donnerstagabend erneut und jeweils einstimmig den jetzigen Amtsinhaber Jürgen Müller als ihren gemeinsamen Landratskandidaten zur anstehenden Wahl im Herbst 2020 vorgeschlagen.

Freuen sich auf die gemeinsame Landratskandidatur von Jürgen Müller (Bildmitte): (v.l.n.n.r) Wolfgang Tiekötter (Vorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion), Stefan Schwartze (SPD-Kreisvorsitzender), Ingeborg Balz (Vorsitzende der GRÜNEN-Kreistagsfraktion), Sascha Steffen und Angelika Fleischer (beide Sprecher/Innen der GRÜNEN im Kreis)

Freuen sich auf die gemeinsame Landratskandidatur von Jürgen Müller (Bildmitte): (v.l.n.n.r) Wolfgang Tiekötter (Vorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion), Stefan Schwartze (SPD-Kreisvorsitzender), Ingeborg Balz (Vorsitzende der GRÜNEN-Kreistagsfraktion), Sascha Steffen und Angelika Fleischer (beide Sprecher/Innen der GRÜNEN im Kreis)

Jürgen Müller gilt als ausgewiesener Fachmann mit hoher Akzeptanz bei den Bürgern im Kreisgebiet, ebenso wie bei anderen Parteien, in den Verbänden und Vereinen. Er kennt alle wichtigen Handlungsfelder und ist hervorragend vernetzt Richtung Düsseldorf und Berlin.

Stefan Schwartze, Angelika Fleischer, Wolfgang Tiekötter, Ingeborg Balz und Sascha Steffen erklären:„Jürgen Müller soll erneut antreten. Wir sind uns einig, dass die bisherige Zusammenarbeit mit ihm im Kreistag hervorragend und gut für die Menschen im Kreis ist. In den vergangenen Jahren sind viele Ziele, die wir uns gesetzt haben, gemeinsam auf den Weg gebracht worden, z. B. mehr Kindergartenplätze, ein Konzept zur Reduzierung der Langzeitarbeitslosigkeit und die Umsetzung desintegrierten Klimaschutzkonzeptes.“

Jürgen Müller erklärt:
„Die vergangenen vier Jahre waren unglaublich spannend und erfolgreich, weil ein ganzes Team daran gearbeitet hat. Ein Team, das mir auch über die Parteigrenzen hinaus Vertrauen und Unterstützung entgegengebracht hat. Alle mit dem einen Ziel: Den Kreis Herford zu stärken! Ich danke allen Macherinnen und Machern im Kreis Herford, die meine Visionen unterstützt haben und bin gerne bereit, weitere fünf Jahre mit diesem großen starken Team zusammen zu arbeiten.“

Verwandte Artikel