Skepsis bei Jugendtreff

Im Rahmen der letzten Begehung in der Gemeinde, hat sich die Fraktion von Bündnis90/Die Grünen unter anderem einen Überblick verschafft über die Schulbushaltestellensituation an der Gesamtschule Kirchlengern und dem neu eröffneten Jugendtreff in der Nachbarschaft. Die Freigabe der beschlossenen Gelder zur Herrichtung der momentan noch unbefestigten Parkplatzfläche wird als sinnvolle und notwendige Maßnahme erachtet.

Erfreut seitens der Fraktion ist man auch, das man dem Wunsch der Schüler nachkommt, die Unterstellmöglichkeiten für wartende Schüler bei schlechtem Wetter zu verbessern. Die erst aus finanziellen Gründen verworfene Umsetzung der vorhandenen Wartehäuschen, kann jetzt durch eingespartes Geld bei der Ausschreibung zur Erneuerung der Strassenbeleuchtung doch noch umgesetzt werden. „Ein baldiger Beginn der entsprechenden Arbeiten wäre wünschenswert“, so Ratsmitglied Stüber. Ganz anders wird die Situation für den neuen Jugendtreff eingeschätzt. „So erfreulich wie die Eröfnung ist, sehen wir die Situation hier noch mit großer Skepsis“, so Ratsmitglied Winsenborg.

„Das betrifft die Aufteilung und Anzahl von Stunden der Mitarbeiter, um eine sinnvolle Betreuung der Jugendlichen über den ganzen Tag zu gewährleisten, sowie die noch ausstehende Erweiterung des Gebäudes.“ so Ausschussmitglied Winsenborg weiter. Die jetzige Momentaufnahme, kann nur eine Übergangslösung sein.Die Erweiterung für die festgesetzten und noch benötigten weiteren Räume, muss so schnell wie möglich folgen. Auch die ersten Erfahrungswerte mit den Öffnungszeiten – gerade im anstehenden Sommer – werden zeigen, ob die Standortwahl z. B. bezüglich der Lärmemissionen wirklich die Richtige war. Diese Auffassung wurde von allen Teilnehmern vertreten. Burkhard Scheiding Fraktionssprecher Bündnis90/Die Grünen

Verwandte Artikel