Gemeindeverband Hiddenhausen

Jahreshauptversammlung 2018

Der Gemeindeverband B90Die Grünen Hiddenhausen nutzte das Ferienende um seine Jahreshauptversammlung letztes Wochenende durchzuführen. Nach dem Rechenschaftsbericht und der einstimmigen Entlastung des Vorstandes standen die Neuwahlen des Vorstandes und der KassenprüferInnen an.

Vorstand des Gemeindeverbandes Hiddenhausen

Der Vorstand des Gemeindeverbandes Hiddenhausen

Einstimmig wiedergewählt wurden der grüne Gemeindeverbandssprecher Christos Zioudas und seine Stellvertreterin Sabine Hellberg. Neu in den Vorstand wurde Kerstin Jahnel als Kassiererin gewählt. Die Aufgaben der Kassenprüfung wurden übertragen auf die ehemalige Kassiererin Annette Hamel und Yvonne Ufer.

Nach Rückblick und Ausblick wurden 2 Themen intensiv diskutiert.

„Nach Zahlen von EON und WWE hat sich die installierte Leistung Photovoltaik in Hiddenhausen von 2006 auf 2016 mehr als verzwanzigfacht. Auch die Gemeinde Hiddenhausen hat sich daran beteiligt, “ berichtet der grüne Fraktionssprecher Bernhard Weil fest. Somit unterstützen einige hundert BürgerInnen in Hiddenhausen aktiv die Energiewende und Erneuerbare Energien. Zentraler Ansatzpunkt der klimafreundlichen erneuerbaren Energien ist und bleibt Windkraft. Die grünen Mitglieder zeigten sich verwundert, dass einige Gegner von Windkraft und die Gemeindeverwaltung die Umsetzung der vom Verwaltungsgericht Minden genehmigten Windkraftanlage in Oetinghausen verzögern und behindern.

Bedauernd wurde zur Kenntnis genommen, dass im öffentlich geförderten sozialen Wohnungsbau in Hiddenhausen kaum ein Dutzend behindertengerechte Wohnungen existieren. Auch für junge Menschen und Singles ist es schwer preiswerte kleine Wohnungen zu finden. Mit dazu beiträgt, dass die anerkannten Mieten im Rahmen der Kosten der Unterkunft für Arbeitslosengeld II und Grundsicherung Empfänger so niedrig angesetzt sind, dass die Wohnungsbaugenossenschaften mit diesen Mietsätzen keine Sanierungen vornehmen und neue Wohnungen bauen können. „Die bisherige phantasielose Bevorzugung von 1 Familienhäusern in der gemeindlichen Bauleitplanung, auch und gerade in den Filetstücken in Hiddenhausen, hat die Engpässe im Segment der kleinen Wohnungen mit bestärkt,“ stellt der Gemeindeverbandssprecher Christos Zioudas fest.

Verwandte Artikel