GRÜNE streben Komplettausstattung aller Herforder Schüler*innen mit digitalen Endgeräten an/“Adäquaten Unterricht auch zu CORONA-Zeiten sicherstellen“

 

Die Ratsfraktion von Bündnis90/DIE GRÜNEN spricht sich für eine Komplettausstattung aller Schüler*innen der allgemeinbildenden Schulen in Herford mit digitalen Endgeräten aus.

Vor dem Hintergrund der noch immer nicht bewältigten CORONA-Pandemie benötigen wir einen zügigen Komplettaufbau digitaler Unterrichtsmöglichkeiten, um für die nächste Zeit einen adäquaten Unterricht in allen Schulen sicherzustellen. Aber auch unabhängig davon sehen wir die Notwendigkeit, die Herforder Schulen durch eine breit angelegte Einführung digitaler Medien im Unterricht nachhaltig zu stärken.

Die bisherigen und bevorstehenden Ratsentscheidungen ermöglichen eine Komplettausstattung aller Lehrer*innen und eine annähernd hälftige Ausstattung der Schüler*innen (ca. 1 : 2,2) mit den benötigten Endgeräten. Eine Erweiterung auf eine 1:1–Ausstattung würde zwar eine finanzielle Kraftanstrengung erfordern, zugleich aber das nicht ganz einfache Problem einer angemessenen Verteilung der Geräte lösen.

In der Ratssitzung am kommenden Freitag werden die GRÜNEN beantragen, die Realisierung einer 1:1-Ausstattung aller Schüler*innen mit Endgeräten zu prüfen und dem Rat zeitnah geeignete Finanzierungsmöglichkeiten darzustellen.

Verwandte Artikel