Robert Habeck in Herford

Der grüne Bundesvorsitzende Robert Habeck weilte am 29. April in Herford.

Im vollen Saal des Lutherhauses sprach er in einem Vortragsabend über die Auswirkungen von Sprache in der Politik.

Er las Auszüge aus seinen Büchern: „Wer wir sein könnten“ und „Wer wagt beginnt“ und nahm sich Zeit, die vielfältigen Fragen des Publikums zu beantworten.

Der beliebte Politiker, Autor und Philosoph kam gut an, – sympathisch, lässig und offen.

Zur Freude mancher Besucher*innen (und auch des Landrats Jürgen Müller) erfüllte er auch diverse „Selfie“-Wünsche.

Verwandte Artikel